• Technische Betriebsführung
  • Gutachten

Gutachtenerstellung und Prüfungen|GEO sichert Ihre Investitionen

In den unterschiedlichen Phasen des Anlagenbetriebes sind verschiedene Prüfungen und Gutachten zur Sicherstellung der Betriebssicherheit und eines optimalen Anlagenbetriebes notwendig. GEO unterstützt Sie bei der Sicherung und Optimierung Ihrer Investition mit der Erstellung folgender Gutachten:

 

Inbetriebnahmegutachten

Nach Inbetriebnahme von Windenergieanlagen ist grundsätzlich eine Überprüfung der Anlage zu empfehlen. Zum einen können Montagemängel frühzeitig dokumentiert und Gewährleistungsansprüche geltend gemacht werden, zum anderen können Mangelfolgeschäden, wie z. B. fehlerhaft ausgerichtete Komponenten, lose Kabelverbindungen oder zu hohe Erdungswiderstände vermieden werden.

 

Jährliche Gutachten

Auch die kontinuierliche und vollständige Analyse der Betriebsdaten und –parameter  ermöglicht keine abschließende Aussage zum technischen und sicherheitstechnischen Zustand einer Windenergieanlage. Für eine vollständige Bewertung des Anlagenzustandes ist eine regelmäßige Begutachtung der Anlagen vor Ort unerlässlich. Erst die Zusammenführung der Ergebnisse aus Messdaten und Begutachtung ergibt ein vollständiges Bild und bildet eine aussagefähige Basis für die Ableitung von Verbesserungsmaßnahmen zur Reduzierung von Stillstandszeiten und damit die Optimierung der Verfügbarkeit und Wirtschaftlichkeit. Eine zeitliche Abstimmung der Überprüfungen mit den Wartungsterminen ermöglicht zudem die Sicherstellung der Wartungsqualität und damit eine weitere Minimierung von Stillstandsverlusten.

 

Garantieabnahmegutachten

Vor Ablauf der Gewährleistung gilt es, den Zustand der Anlage detailliert zu erfassen und in einem qualifizierten Garantieabnahmegutachten zu dokumentieren. Auf der Grundlage dieses Dokumentes können dem Anlagenhersteller schon während der Gewährleistung aufgetretene Vorschädigungen nachgewiesen und daraus ableitbare Ansprüche durchgesetzt werden.

 

Schadensgutachten

Im Falle von umfangreicheren Schäden sind der genaue Schadensumfang sowie die Schadensursache zu ermitteln und in einem Schadensgutachten zu dokumentieren. Bei der anschließenden Kontrolle und Abnahme der Schadensbeseitigungsmaßnahmen ist sicher zu stellen, dass durch das Serviceunternehmen bei allen Komponenten die geeigneten Maßnahmen für eine nachhaltige Beseitigung eines Schadens durchgeführt wurden. Stillstandszeiten durch Folgeschäden werden so vermieden. Die umfassende Kontrolle der vorgenommenen Arbeiten stellt somit Umfang und Qualität der Instandhaltungsmaßnahmen sicher.

 
 

|GEO Schleswig-Holstein